Heute stehen Ihnen 2111 Harz Ferienwohnungen & Ferienhäuser und 124 Harz Last-Minute Angebote zur Auswahl!
Harz Sehenswürdigkeiten Harz St. Andreasberg

St. Andreasberg

St. Andreasberg im Harz - viele Informationen über Urlaub in St. Andreasberg auf Harz-Travel

Der Luftkurort St. Andreasberg, die kleinste selbstständige Stadt in Niedersachsen befindet sich im Naturpark am Rande des Nationalparks Harz. Die angrenzenden Städte sind im Nordwesten Altenau und Clausthal-Zellerfeld, im Westen Herzberg am Harz, im Süden Bad Lauterberg und im Osten Braunlage. St. Andreasberg vereint auf einer Gesamtfläche von 9,85 km² rund 1.900 Einwohner in seinen Grenzen. Das Stadtgebiet wird vom Galgenberg (594 Meter), Glockenberg (627 Meter), Matthias-Schmidt-Berg (645 Meter) und dem Beerberg (658 Meter) in einem südlichen Halbkreis eingerahmt und liegt direkt südlich der an der Jordanshöhe gelegenen Quelle der Sperrlutter, die St. Andreasberg westlich passiert. Am 03. November 1487 wurde die Bergstadt erstmals urkundlich erwähnt und durch die über 400-jährige Bergbaugeschichte entstanden rund um St. Andreasberg etwa 300 Gruben für den Silber- und Erzbergbau.

Unterkünfte in St. Andreasberg im Harz

Tourismus und Sehenswürdigkeiten in St. Andreasberg

St. Andreasberg gilt als ein alpines Skizentrum des Harzes mit zwei Doppelsesselbahnen und drei Schleppliften am Skizentrum „Matthias-Schmidt-Berg“ und drei Schleppliften am Sonnenberg. Die erste Snowtubingbahn des gesamten Harzes befindet sich im Teichtal. Rund um St. Andreasberg gibt es ein Langlaufloipennetz mit einer Gesamtlänge von 40 Kilometern, wobei man am Sonnenberg Anschluss zur Ackerloipe/Altenau und nach Oderbrück/Torfhaus hat. Zudem gibt es am Matthias-Schmidt-Berg eine attraktive Sommerrodelbahn. Die Gegend rund um die Bergstadt St. Andreasberg bietet in der warmen Jahreszeit ideale Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren, Nordic Walking oder Trekking. Im Kurpark gibt es einen Kletterpark / Hochseilgarten und der Oderteich im Nationalpark Harz bietet im Sommer die erfrischende Abkühlung als Naturbademöglichkeit. Die Brocken-Umgehungsroute des Harzer Hexenstieges durchläuft St. Andreasberg von Torfhaus und Oderteich kommend und führt von dort über Braunlage weiter nach Thale. Das Bergwerksmuseum „Grube Samson“ bringt auf eine eindrucksvolle Art und Weise die Geschichte und die Tradition des St. Andreasberger Bergbaus in die heutige Zeit und ist ebenso wie das Nationalparkhaus St. Andreasberg und das Harzer-Roller-Kanarien-Museum sehr sehenswert und für einen Besuch uneingeschränkt zu empfehlen.