XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Siptenfelde

Siptenfelde im Harz

Umgeben von dichten Wäldern

Siptenfelde ist eine Ortschaft im östlichen Unterharz direkt an der Bundesstraße B 242, der sogenannten Harzhochstraße, zwischen den Städten Harzgerode und Güntersberge gelegen. In Siptenfelde leben auf einer Gesamtfläche von 12,70 km² rund 600 Einwohner und Siptenfelde wurde erstmals im Jahre 936 urkundlich erwähnt. Der Ort ging aus einer kaiserlichen Jagdpfalz des 10. Jahrhunderts hervor und ging im 16. Jahrhundert an die Fürsten von Anhalt. Heutzutage findet man Am Mönchehof im Uhlenbachtal die Überreste einer alten Burg.

Tourismus und Sehenswürdigkeiten in Siptenfelde

Siptenfelde präsentiert sich als ein ruhiger und beliebter Erholungsort und ist von dichten Wäldern umgeben. Der Ort ist ein idealer Ausgangspunkt von Wandertouren durch die landschaftlich reizvolle Umgebung und auch die Sehenswürdigkeiten der Nachbarorte wie Güntersberge und Harzgerode lassen sich von Siptenfelde aus gut erreichen. Die im 17. Jahrhundert erbaute und dem Heiligen Paulus geweihte Dorfkirche von Siptenfelde ist ein sehenswertes Bauwerk, dessen Besuch sich in jedem Falle lohnt.