XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Freibierquelle

zurück
Freibierquelle bei St. Andreasberg im Harz

Freibierquelle

Die Freibierquelle befindet sich nordwestlich von St. Andreasberg im Wald, jedoch nicht zu weit vom Ortsrand entfernt. Die Quelle speist die Sperrlutter mit frischem Wasser. Auch der ein oder andere Wanderer freut sich über die Gelegenheit, seinen Durst zu stillen. Ein Holztisch mitsamt Sitzgelegenheit befindet sich ebenfalls in der Nähe und macht die Freibierquelle zu einem beliebten Ausflugsziel mit Picknick. Ihren wohlklingenden Namen erhielt die Quelle von dem Fass, aus dem das Wasser rinnt. Dank der originellen Gestaltung ist die Freibierquelle auch ein beliebtes Fotomotiv.

Wer möchte, wandert zur nächsten Wasserstelle. Diese befindet sich im Osten der Stadt und speist den Fluss Breitenbeek, welcher schließlich in die Sperrlutter mündet. Während die Freibierquelle ihrem Namen nicht gerecht wird, enthält die Schwefelquelle tatsächlich das, wonach sie benannt ist. Neben Wasser dringt hier auch Schwefelwasserstoff an die Erdoberfläche. Und das riecht man. Das Wasser verliert jedoch nach kurzer Zeit sein spezielles Aroma und fließt schließlich mit neutralem Duft in den Breitenbeek. In der Umgebung der Quelle riecht es etwas nach faulen Eiern. Dennoch ist das Wasser theoretisch gesehen genießbar.