XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Bad Harzburg

Das Tor zum Harz lädt ganzjährig zu einem Besuch ein

Das Wellness-Wanderland Bad Harzburg gehört nach einer Studie des Europäischen Tourismus Instituts zu den 3-Top-Heilbädern in Niedersachsen. Die beschauliche Kurstadt schmiegt sich ideal in den Nationalpark Harz und bietet eine perfekte Kombination aus Wellnessangeboten und idealen Bedingungen zum Wandern, was Bad Harzburg zu einem beliebten Ausflugs- und Urlaubsziel für tausende Touristen jährlich macht. Die sagenumwobene Natur mit zahlreichen Premiumwanderwegen, wie z. B. die Luchs- oder Kästeklippentour, die Bad Harzburg und das Okertal mit Goslar verbinden oder als Ausgangspunkt für eine Wanderung zum 13km entfernten höchsten Berg der Harzer – dem Brocken dient. Dabei lassen sich Blicke auf die Luchse an den Rabenklippen ebenso erhaschen, wie auch auf die Wildkatzen an der Marienteichbaude. Bad Harzburg bietet eine reizvolle Fußgängerzone die, eingebettet in altehrwürdige Kastanien und zahlreichen attraktiven Geschäften, die Gäste zum Bummeln und Flanieren einlädt. Diese wunderschöne Fußgängerzone geht nahtlos in den landschaftlich sehr reizvollen Kurpark über. Im Kurpark befindet sich die Burgbergseilbahn, die in einer dreiminütigen Fahrt direkt auf den „Großen Burgberg“ als Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen führt.

Tourismus und Sehenswürdigkeiten in Bad Harzburg

In Bad Harzburg werden echte Wellness-Träume wahr. Die "Bad Harzburg Sole-Therme " bietet ein Heilquellen-Bad mit einer natrium- und calciumreichen Natursole aus 840 Metern Tiefe. Darüber hinaus wird eine umfangreiche Sauna-Erlebniswelt, u. a. mit einer Aromasauna, sowie einer -10 Grad kalten Schneesauna zur Abkühlung angeboten. Es lockt die Entspannung und der Blick auf den Burgberg ist dabei garantiert.

Ein ganz besonderes Highlight ist der 2015 eröffnete barrierefreie Baumwipfelpfad, der sich in über 20 Metern Höhe durch das Kalte Tal schlängelt. 50 Erlebnisstationen zur Natur und Kultur des Harzes lassen den Alltag im Wechsel der Jahreszeiten vergessen. Der Baumwipfelpfad kann mit der 90 Jahre alten Burgberg-Seilbahn kombiniert werden, die auch als Einstieg für eine Wanderung genutzt wird, sowie mit der neuen BaumSchwebeBahn, die mit 12 – 15km/h - und Brockenblick - den Burgberg hinunterschwebt. Abgerundet wird das Angebot mit einem Veranstaltungsreigen, wie beispielsweise der traditionellen Galopprennwoche oder dem Salz- und Lichterfest mit Wipfelleuchten.