XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Clausthal-Zellerfeld

Clausthal-Zellerfeld im Harz

Die Studentenstadt im Harz

Die Berg- und Studentenstadt Clausthal-Zellerfeld mit ihren rund 15.000 Einwohnern liegt im Oberharz und ist neben einem Luftkurort der Sitz der Samtgemeinde Oberharz. Clausthal-Zellerfeld entstand im Jahr 1924 aus einem Zusammenschluss der beiden Ortschaften Clausthal und Zellerfeld. Im Stadtteil Clausthal befindet sich die Technische Universität Clausthal. In und um Clausthal-Zellerfeld liegen eine Vielzahl von Teichen und Wasserlaeufen des sogenannten Oberharzer Wasserregals. Der staatlich anerkannte Luftkurort Clausthal-Zellerfeld ist wegen seines Hoehenklimas vor allem bei Asthmatikern, Pollenallergikern und Sportlern beliebt und geschätzt.

Tourismus und Sehenswürdigkeiten in Clausthal-Zellerfeld

Die Marktkirche „Zum Heiligen Geist“ in Clausthal wurde im 30-jährigen Krieg aus Fichten- und Eichenholz errichtet und gilt heutzutage als größte noch erhaltene Holzkirche in ganz Europa. Im Ortsteil Zellerfeld hat das Oberharzer Bergwerksmuseum seinen Sitz, das als Außenstelle zudem die Radstuben der Grube Rosenhof, den Kaiser-Wilhelm-Schacht und den Ottilae-Schacht betreut. Alle drei Außenstellen sind Teile des Weltkulturerbes „Oberharzer Wasserwirtschaft“. Sehr sehenswert ist zudem das „GeoMuseum“ der Technischen Universät Clausthal. Neben einer faszinierenden Sammlung von bizarr verformten Meteoriten finden sich dort Gesteinsproben mit Einschlüssen unterschiedlicher Mineralien. Clausthal-Zellerfeld ist außerdem bei Skilanglauf- wie Wanderfreunden gleichermaßen beliebt.