XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Liebesbankweg

Liebesbankweg in Hahnenklee

Der rund sieben Kilometer lange Liebesbankweg verläuft rund um den bei Hahnenklee-Bockswiese liegenden Bocksberg . Ihren klangvollen Namen erhielt die Strecke der zahlreichen Kunstobjekte wegen, die sich am Rande des Rundwanderwegs platzieren. Darunter befinden sich auch Hochzeitsbänke wie die als Nummer 112 ins Stempelsystem der Harzer Wandernadel aufgenommene Liebesbank. Von dort aus ergibt sich eine fantastische Aussicht nach Wolfshagen im Harz. Auch ein Blick über den rund 606 Meter hohen Langentalskopf lohnt sich. Der Wanderer erreicht die Bank vom östlich der Gustav-Adolf-Stabkirche befindlichen Parkplatz in Hahnenklee, wenn er dem Weg nach Auerhahnteich folgt. Es ist aber auch möglich, die Liebesbank von Bockswiese, Kreuzeck oder Auerhahn aus zu erreichen.

Obwohl der beliebte Premiumwanderweg im Harz erst im Jahr 2007 eröffnet und ausgezeichnet wurde, gibt es die Liebesbank schon sehr lange. Sie stand bereits gegen Anfang des 20. Jahrhunderts an dieser Stelle und bot dem Wanderer einen exzellenten Blick über das Granetal und Hahnenklee. Schon damals bezeichnete man die Strecke als Liebesbankweg. Es war Michael Bitter aus Goslar, der die Route in einen Rundweg integrierte, die lückenlose Ausschilderung veranlasste und mit attraktiven Sehenswürdigkeiten ausstattete. Die Liebesbank ist deshalb heute nur eine von vielen Attraktionen entlang der Strecke.

Insgesamt gibt es 25 Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Ein Faltblatt der Touristinformation Hahnenklee beschreibt jede einzelne Station detailliert. Das Thema „Liebe“ spielt an vielen Stationen nach wie vor eine große Rolle. Inzwischen stehen mehrere kunstvoll verzierte Bänke zum Ausruhen zur Verfügung. Das Besondere an den Ruheplätzen ist die Widmung an jeweils einen Hochzeitstag. Die Bänke veranschaulichen den Werdegang der Liebe vom ersten Kennenlernen bis zur Diamantenen Hochzeit. Auch Tafeln mit Gedichten von Heinz Rudolf Kunze, Heinrich Heine oder Johann Wolfgang von Goethe bereichern die Strecke. Dabei handelt es sich um sogenannte Ge(h)-dicht-Steine.

Vor allem Familien mit Kindern freuen sich über den Wasserspielplatz und weitere nette Kleinigkeiten. Zu den Attraktionen gehört die Quelle der Liebe. Über dem Auerhahnteich schuf der Künstler Oliver Pohl eine Bildhauerarbeit, die Drafi Deutschers Hit „Marmor, Stein und Eisen bricht...“ fantasievoll in Szene setzt. Läuft man weiter, dann stößt man auf die an den Grumbacher Teichen gelegenen Harzgondeln. Der Weg verläuft anschließend am UNESCO-Welterbe Oberharzer Wasserregal entlang. Gegen Ende nutzt der Wanderer gerne die Gelegenheit, im Hundertwasser-Kneipp-Becken im kalten Wasser zu laufen.

Am Liebesbankweg im Harz trifft der Wanderer auf drei Stempelstellen. Wer die drei Stempel auf seiner Liebesbank-Stempelkarte sammelt und bei der Touristinformation in Hahnenklee oder anderen Ausgabestellen vorlegt, erhält eine Urkunde. Der Liebesbankweg lässt sich auch vom ungeübten Wanderer in der Regel problemlos bewältigen. Der Weg ist nicht nur leicht begehbar, er bietet auch ansonsten einen hohen Komfort. Neben zahlreichen Ruhemöglichkeiten gibt es an der Strecke verschiedene Restaurants, die zu einer Einkehr einladen. Im Winter ist von einer Nutzung abzuraten, weil Skifahrer den Weg kreuzen.