XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Gernrode Größtes Wetterhaus der Welt

zurück
Das größte Wetterhaus der Welt in Gernrode

Größtes Wetterhaus der Welt

Das größte Wetterhaus der Welt steht in Gernrode und ist stattliche 5,20 Meter breit und 9,80 Meter lang. Das Wetterhaus ist Teil der Harzer Kuckucksuhrenfabrik. Auf dem Balkon treten je nach Wetterlage eine leicht bekleidete blonde Dame oder ein Herr mit Regenschirm in Erscheinung. Diese beiden Figuren sind kunstvoll aus Holz geschnitzt und jeweils etwa einen Meter groß. Noch wuchtiger wirkt der realitätsnah gestaltete Uhu, der über den beiden Herrschaften sein Häuschen bezieht. Zum weltweit größten Wetterhaus gehören ein Thermometer, ein Barometer sowie ein durch Wasser angetriebenes Sägegatter und ein Wasserrad. Das Wetterhaus stammt aus dem Jahr 1998. Man errichtete es nach dem fehlgeschlagenen Versuch, im Vorjahr die größte Kuckucksuhr der Welt zu erschaffen. Die Kuckucksuhr, zu der ein Teil des Fabrikgebäudes umgestaltet wurde, erlag der Konkurrenz aus dem Schwarzwald. Die Gernroder Kuckucksuhr darf sich seitdem die größte Kuckucksuhr außerhalb des Schwarzwaldes nennen. Das Modell aus dem Harz steht somit weltweit auf Platz 2.

Dafür verhalf das Wetterhaus der Uhrenfabrik zu einem Eintrag in das Guiness-Buch der Weltrekorde. Die Fabrik liegt in der Altstadt von Gernrode und bietet dem Besucher neben einer interessanten Uhrenausstellung auch die Besichtigung der Schauwerkstatt an. Wer einen weiteren Rekord aus der Welt der Meteorologie bewundern möchte, begibt sich in die Nähe des Harzer Schmalspurbahnhofs in Gernrode. Dort steht ein 7,45 Meter hohes Holzthermometer. Der größte Skattisch der Welt, der ursprünglich gleich daneben stand und noch um die Jahrtausendwende zu den Rekordsehenswürdigkeiten im Harz zählte, ist leider wieder abgebaut.