XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Schierke

Weit mehr als nur Kräuterlikör

Südöstlich vom Brocken, mitten im Hochharz liegt der gleichermaßen bekannte wie beliebte Wintersport- und Luftkurort Schierke, der nicht nur wegen des Kräuterlikörs „Schierker Feuerstein“ weit über die Grenzen des Harzes bekannt ist. Der Ort liegt auf einer Höhe von 600 bis 650 Metern über dem Meeresspiegel im Tal der Kalten Bode und vereint auf einer Fläche von 40,1 km² rund 750 Einwohner. Schierke wurde erstmals im Jahre 1590 urkundlich erwähnt. Der örtliche Bahnhof und der Bahnhof Drei Annen Hohne sind die zwei Zentralstationen der Harzer Schmalspurbahnen. Zudem ist die Ortschaft über das Straßenverkehrsnetz an die Städte Wernigerode und Braunlage angebunden.

Tourismus und Sehenswürdigkeiten

Rund um Schierke gibt es zahlreiche Wanderwege, von denen mehrere hoch hinauf auf den Brocken, der wohl berühmteste Sehenswürdigkeit des gesamten Harzes führen. Hier haben Wanderfreunde je nach ihrer Passion die Möglichkeit zwischen längeren und kürzeren, dafür aber steileren Wanderwegen zu wählen. Vom Bahnhof aus gibt es Wanderwege auf die faszinierende Feuersteinklippe und der Wurmbergstieg führt direkt auf den Wurmberg. Spaß und Action verspricht die Sommerrodelbahn „Brockencoaster“. Im Winter verwandelt sich Schierke in ein Wintersportparadies mit einem unfangreichen Netz an Skilanglaufloipen sowie einer Natureisbahn. In dem Ort lohnt sich ein Besuch der berühmten „Apotheke zum Roten Fingerhut“, in der der Apotheker Willy Drube den „Schierker Feuerstein“ entwickelte, den er im Jahre 1924 zum Patent anmeldete. Auch die Grabstätte von Willy Drube kann besichtigt werden. Ebenfalls sollte eine Besichtigung der wunderschönen Schierker Bergkirche oder der Burg am Ende des Elendstals unbedingt auf dem Urlaubsprogramm stehen.

2018 wurde die Schierker Feuerstein Arena eröffnet. In diesem überdachtem Eissportstadion können Urlauber im Winter Schlittschuh laufen und Eisstockschießen. Es gibt auch eine Eislaufschule und an zahlreichen Abenden sogar eine Eisdisco, bei der zu heißen Beats auf kaltem Eis Runden gedreht werden können. In den Sommermonaten kann indoor gebouldert werden, für Kinder wird eine Trampolin-Welt aufgebaut und auch Rollschuhe können ausgeliehen werden. Etwas ruhiger geht es dabei in der Mephisto Bar zu, in der Getränke und Speisen aus der Harzregion genossen werden können.

Gastronomie

Freunde einer harztypischen Küche werden im Gasthaus "Zur Klippe" in der Ferienanlage zum Wildbach in einem gemütlich-rustikalem Ambiente verwöhnt. Die Fisch- und Wildgerichte, sowie die mit Harzkäse gefüllten Schweineschnitzel erfreuen sich dabei großer Beliebtheit. Empfehlenswert ist auch das Restaurant Brockenstübchen im gleichnamigen Hotel. Hier werden sowohl internationale Gerichte als auch regionale Speisen in einer rustikal-ländlichen Atmosphäre angeboten.

Selbstgebackene Kuchen können in der Brockenbäckerei in Schierke genossen werden. Dieser familiengeführte Betrieb stellt seit fünf Generationen mit traditionellen Rezepturen über 90 verschiedene Kuchensorten und Sahnetorten her. Auch das schön gelegene Café am Kurpark erfreut seine Gäste durch ein große Kuchenauswahl. Dabei bietet die Sommerterrasse einen schönen Blick auf den Kurpark sowie den Wurmberg.