XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Rocken am Brocken

zurück
Veranstaltungen im Harz - Rocken am Brocken

Rocken am Brocken

Das Rocken am Brocken Festival im Harz ist eine regelmäßig stattfindende Veranstaltung für alle Fans der Rockmusik. Es findet meistens im Juli oder August in der Ortschaft Elend beim Oberharzer Ortsteil Sorge statt. Die erste Veranstaltung dieser Art lief im Jahr 2007 über die Bühne. Im Jahr 2009 führten Freenet.de sowie der Berliner Tagesspiegel Rocken am Brocken unter den Top-Ten der besten Festivals Deutschlands. Das dreitägige Freiluftkonzert bedient die Geschmäcker der Indie-Rock-, Indie-Pop-, Alternativ-, Electro- und Punk-Fans. Im Jahr 2018 besuchten rund 6000 Menschen das unter dem Motto „Natur-Musik-Freundschaft“ stehende Festival.

Austragungsort ist die Wiese Gieseckenbleek an der Grenze zum Nationalpark Harz. Die Musiker spielen auf verschiedenen Bühnen. Es gibt eine Zelt- und eine Hauptbühne sowie zwei kleinere Electrofloors, die von DJs bedient werden. Die Bühnen heißen Jägerzirkus, Brockenbühne, Zauberwald, Hexenhütte und Klangnest. Wer ein Extraticket erwirbt, begibt sich auf den Akustikpfad. Dieser führt im Rahmen einer Wanderung durch den Harz an verschiedenen Stationen vorbei. Dort treten weitere Musiker und Bands auf. Das legendäre „Duell der Giganten“, ein Tauziehen, sowie ein Volleyball- und ein Fußballturnier runden das Programm ebenso ab wie Lesungen und Workshops. Man erreicht das Festival entweder mit dem Auto oder mit der Harzer Schmalspurbahn, die zwischen Wernigerode und Nordhausen verkehrt. Neben Dieseltriebwagen sind hier auch Dampfzüge im Einsatz. Zahlreiche Festivalbesucher nutzen dabei die Gelegenheit, um einen Abstecher in das nahegelegene Schierke zu machen. Dort besuchen Sie dann die Brennerei für den Schierker Feuerstein.