XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Harzer Bergtheater Thale

Harzer Bergtheater in Thale im Harz

Harzer Bergtheater Thale

Das von Dr. Ernst Wachler im Jahr 1903 unter dem Namen "Grüne Bühne" gegründete Harzer Bergtheater Thale ist eines der ältesten Freilichttheater Deutschlands. Es befindet sich auf dem Hexentanzplatz im Harz und bietet auf den halbkreisförmig angeordneten Sitzbänken rund 1350 Zuschauern Platz. Man erreicht das Theater von Thale aus mit der Bodetal-Seilbahn oder über die Straße. Das Open-Air-Theater liegt idyllisch in einer grünen Umgebung hoch über dem Bodetal. Kurz nach der Gründung waren die Aufführungen noch stark folkloristisch geprägt, es wurden aber auch Stücke von Hauptmann, Hebbel, Goethe, Kleist, Schiller und Shakespeare gezeigt.

Heute umfasst das Repertoire die unterschiedlichsten Stilrichtungen, so dass für jeden etwas Passendes dabei ist. Bei Familien beliebt sind zum Beispiel die Märchenvorführungen. Zum Spielplan gehören aber auch mystische Geschichten, die sich um den sagenhaften Harz ranken, sowie Musicals, Operetten, Opern, heitere und dramatische Schauspielstücke und Konzerte im stimmungsvollen Ambiente. Bei Sonderveranstaltungen wie der Musical Night treten Weltstars in ihren jeweiligen Rollen in Erscheinung. Zu sehen sind international bekannte Klassiker ebenso wie moderne Neuinterpretationen. Fulminante Bühnenshows mit Pyrotechnik und anderen spektakulären Effekten begeistern das Publikum vor allem nach Einbruch der Dunkelheit. Das nach griechischem Vorbild gestaltete Amphitheater bietet außerdem von den oberen Plätzen aus eine fantastische Aussicht auf das Harzer Land. Durch die unmittelbare Einbindung in die sagenumrankte Naturkulisse versprüht das Theater einen einzigartigen Charme.

Mit dem Bau des Freilichttheaters erfüllte sich Dr. Ernst Wachler einst einen lang gehegten Traum. Leider wenig erfolgreich, legte er im Jahr 1911 sein Amt als Spielleiter nieder. Unter dem neuen Intendanten Erich Pabst erlebte die Bühne von 1926 bis 1932 einen Aufschwung. Renommierte Schauspieler und anspruchsvolle Stücke brachten neue Energie in das wunderschön gelegene Theater. 1933 leitete Walther Eggert das Naturtheater, ehe der Betrieb kriegsbedingt schloss. Nach dem Krieg übernahm das Quedlinburger Theater die Open-Air-Bühne und gestaltete dort bis zum Ende der 50er Jahre die Deutschen Festspiele. Nach dem Grenzfall übernahm die Stadt Thale das Theater, ehe es im Jahr 2001 in den Besitz der Bodetal Tourismus GmbH überging.

Adresse:
Hexentanzplatz 4
06502 Thale
Tel.: 03947 7768022