XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Kloster Walkenried

Kloster Walkenried im Harz

Kloster Walkenried

Das Zisterzienserkloster Walkenried gehört zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten im Südharz. Das Kloster umfasst das weitestgehend erhaltene gotische Klausurgebäude sowie die Ruine der Klosterkirche. Das Klausurgebäude wurde im Jahr 2006 zu einem Museum ausgebaut. Dieses Museum zählt nunmehr zu den modernsten und größten Klostermuseen in ganz Deutschland, wofür es im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Deutschland – Land der Ideen“ mit einem Preis ausgezeichnet wurde.

Bei einem Rundgang durch das Klausurgebäude aus dem 13. Jahrhundert mit dem doppelten Kreuzgang und der stattlichen Ruine der alten Klosterkirche werden durch akustische und visuelle Inszenierungen die Zeit des Mittelalters und das alte Klosterleben lebendig. Dabei werden die Zisterzienser nicht nur als die tiefgläubigen Ordensleute, sondern ebenso als die Betreiber eines wirtschaftlich erfolgreichen und mächtigen Unternehmens dargestellt. In diesem Zusammenhang kristallisieren sich wirtschaftliche Strukturen heraus, die den Strukturen der heutigen Zeit entsprechen. Aufgrund des eigenen museumspädagogischen Programms ist das Museum auch für Kinder hochinteressant. So können Kinder im Kloster Walkenried in einer Mönchskutte das frühere Leben in diesem Kloster erkunden und dabei am eigenen Leib erfahren, was und wie Mönche gegessen haben und wo sie ihre Nachtruhe verbracht und wie es mit der Hygiene hinter den Klostermauern zu den Zeiten des Mittels ausgesehen hat.

Adresse:
Steinweg 4A
37445 Walkenried
Tel.: 05525 9599064